Donnerstag, 6. November 2008

Vermessung der Welt

Daniel Kehlmann, Die Vermessung der Welt
ISBN 978-3499241000


Laengstens nicht so witzig wie alle Rezensionen behaupten, amuesant, ja. Kulturell anspruchsvoll? Nein.

Hauptfiguren sind Carl Friedrich Gauss und Alexander von Humboldt in einer Zeit der erwachenden Wissenschaften. Es werden Geschichte und Fiktion vermischt, was recht gut gelingt... auf der einen Seite ihre Leistung als Wissenschaftler und Forscher, auf der anderen ihre soziale Inkompetenz (Liebhabereien, kein Familiensinn etc.).

Fuer mich leichte Kost, es ist locker und leicht zu lesen, liess mich schmunzeln, mehr nicht. Nice to have, wenn man mal nicht weiss, was man mal lesen koennte.