Montag, 27. Juli 2009

...Alltag is back...

So, mal ein Artikel mit denglischer Überschrift. Kurzer Überblick, weshalb es in letzter Zeit ruhig war.

Dem wenig erbaulichem Juni folgte ein voller Juli.

Den Anfang machte die Flucht vorm Rheinland-Pfalz-Tag in die Eifel; RPR.1 Bühne vorm Fenster, braucht kein Mensch, vorallem schon eine Woche vorher Arbeiten und gesperrter Parkplatz, also wir waren dann erstmal weg. Eine kleine FeWo hatte es uns angetan, diese war auch echt sehr schnuckelig und die Vermieter top.

11. Juli: Beerdigung meine Großmutter in Rheinfelden D/CH. 350km einfache Strecke (inkl. einsammeln der Mitfahrer) mit Sack und Pack, Mietwagen (4 Erwachsene und 2 Kleinkinder). Morgens hin, Abends zurück. Anstrengend, aber für uns (!) machbar; wir scheinen mit einem besonders seltenen Gen gesegnet zu sein, was wohl bei der Vererbung einen Bogen um andere Familienmitglieder gemacht hat.
Die Beerdigung war einfach nur gruselig, eine Steigerung zu der meines Großvaters vor einigen Jahren. Relativierend könnte ich sagen, daß ich vorbelastet bin was Qualitätstandards und Beerdigungen angeht. - Kurz gesagt: Ich konnte bei dieser "Veranstaltung" keine Gründe finden/feststellen, die den fast vierwöchigen Aufschub begründen würden/könnten. Armselig.

13. Juli: 4:30 Uhr erblickte der Nachwuchs eines Freundes die Welt. Nochmals alles Gute der jungen Familie ;-)

13. Juli: Aufbruch nach Austria, Loipersdorf Spa & Conference Hotel ****. Nein, erstens nicht größenwahnsinnig (z.B. bei start.de günstig) und zweitens troz der langen Fahrt, immerhin gute neun Stunden, der erholsamste Urlaub ever!







22. Juli: Rückkehr nach Verlängerung (Was natürlich sehr schwer gefallen ist ;-)).

27. Juli: Alltag strikes back....

(Die Rechte an den Bildern habe ich, die Panoramen wurden von mir mit Hilfe von autostitch erstellt.)