Montag, 7. Juni 2010

Entsozialisiert

OMG, was hat er nun schon wieder??? Die Schnauze voll, und zwar gewaltig, von Unternehmen die Socialnetworks betreiben und ihre User mit dem Datenschutz verscheissern. Kein Bock mehr auf Facebook und wer-kennt-wen, wobei letztere sich etwas besser "anfuehlen". Geschaeftlich bin ich noch auf "xing" angewiesen und das wars. Ok... ich hatte mich wider die Vernunft auch vom wkw Hype anstecken lassen... Schwamm drueber. Vielleicht wird ja das diaspora Projekt etwas frischen Wind in die Netze bringen. Mal sehen.
Resumee, nach ein paar Jahren ... ein paar Erinnerungen aufgefrischt, keine wirklich neuen Kontakte, keine langanhaltenden/wiederbelebten Freundschaften - und mal ehrlich, was machen denn die meisten in den Communities? Befriedigung voyeuristischer Triebe, Laesterei, da wird sich aufgeregt, reingesteigert, und sinnlos auf Buttons geklickt, bored-at-work Zeit totschlagen und fertig - gehaltvolles hat Seltenheitswert.

Update: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,699134,00.html Das waere mal so ein Beispiel...